Startseite
Oktoberfest

Besetzungen

Tanz + Show
Referenzen
Kontakt

Besetzungen vom Duo bis zur großen Blaskapelle

Bereits als Duo mit Gitarre/Gesang und Akkordeon/Keyboard/Gesang können die Münchner Spitzbuam ihre traditionellen und modernen Stilrichtungen bedienen. Für bayrische und volkstümliche Unterhaltung sind sie dabei mobil und können unverstärkt sich als Walking Act frei bewegen, beispielsweise die Tische eines Restaurants unmittelbar aus nächster Nähe bespielen.

Wenn ein modernes Unterhaltungsprogramm gefragt ist, kann auch das Duo von der Bühne aus vollen Sound liefern. Die weiteren Instrumente, insbesondere Bass und Schlagzeug, sind dabei vorher eingespielt. Bei kleineren und mittleren Oktoberfesten mit begrenztem Etat wurde diese Variante bereits vielfach genutzt.

Beim Trio kommt als zusätzlicher Musiker ein Bläser hinzu, meist mit Tuba oder Tenorhorn, Flügelhorn und E-Bass. Für die meisten Gelegenheiten bietet diese Besetzung ein ausreichendes Klangvolumen.

Beim Quartett kommt zumeist ein weiterer Bläser mit Saxophon und Klarinette hinzu, der in den Gesangspausen die Melodieführung übernimmt. Beim Quintett muss durch das zusätzliche Schlagzeug auf einen kräftigen Live-Rhythmus nicht verzichtet werden.

Die Besetzung ist beliebig ausbaufähig, beispielsweise durch eine Sängerin oder durch weitere Blasinstrumente. Bei besonderen Kundenwünschen finden bisweilen auch andere Besetzungsvarianten Verwendung.

Die größte Besetzung ist die Blaskapelle. Hier wird auf Gitarre, Akkordeon und Keyboard verzichtet. Dafür gibt es reichlich Blasinstrumente und Trommeln die auch herumgetragen werden können, wenn zünftige Marschmusik bei einem Festumzug gefragt ist. Los geht es hier bei etwa 6 Musikern, es können auch 15 und mehr Musiker dabei sein.

Auf Wunsch kann das jeweilige Programm mit Solo-Zither-Musik eingeleitet werden. Andere Stuben-Musik-Besetzungen sind auf Anfrage ebenso möglich.




Infos zu zusätzlichen Tänzern und Animations-Showeinlagen